Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän (2024)

Lässt er die Kritiker verstummen?

Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän

Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän (1)

Will seine Kritiker verstummen lassen: DFB-Kapitän Manuel Neuer.

Quelle: IMAGO/Laci Perenyi

Auch ohne Binde am Arm sieht Manuel Neuer seine Rolle im DFB-Team unverändert. Mit einer starken Leistung gegen Ungarn will er seine Kritiker verstummen lassen.

Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän (2)
Patrick Strasser

Es ist das achte Turnier von Manuel Neuer – und doch ist alles anders für den 38-Jährigen. Denn: Das erste Mal ist er als Vater dabei, mit der ständigen Sehnsucht danach im Kopf, alles mitzubekommen, was zu Hause passiert. Im März brachte seine Frau Anika den ersten gemeinsamen Sohn Luca zur Welt. „Es macht sehr viel Spaß als Vater, ich bin sehr glücklich und froh darüber“, sagte der Nationaltorhüter am Montag im DFB-Quartier. Der heiße Handydraht in seine Heimat am Tegernsee besteht täglich. „Ich freue mich, wenn ich meinen Sohn sehen kann, und nutze dafür jede Gelegenheit“, erzählte Neuer. Vaterfreuden relativieren alles, selbst Gegentore und scharfe Kritiker.

Weiterlesen nach der

Anzeige

Neuer tat es gut, dass er nach dem 5:1 gegen Schottland nicht dermaßen im Fokus der öffentlichen Diskussion stand wie noch eine Woche zuvor nach seinem Fehler im letzten EM-Test gegen Griechenland (2:1). Zum Ende der Saison im Bayern-Trikot hatte sich Neuer gleich mehrere, teils folgenschwere Patzer geleistet.

Durchschnaufen und Fokus auf Ungarn: Wie sich das DFB-Team auf EM-Spiel zwei vorbereitet
Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän (3)

Deutschland hat nach dem 5:1 gegen Schottland zum EM-Auftakt viel Rückenwind. DFB-Reporter Roman Gerth berichtet aus dem Teamquartier in Herzogenaurach.

Quelle: Roman Gerth

Die fachliche; aber auch teilweise polemische Kritik an seiner Leistung habe er, so Neuer, „eher von außen betrachtet“ und „nichts gelesen“. Für ihn sind die Meinungen von Bundestrainer Julian Nagelsmann und Torwarttrainer Andreas Kronenberg relevant. „Die Verantwortlichen gehen mit mir in die Analyse, besprechen und bewerten dann die Bilder. Das Vertrauen zwischen mir und dem Trainerteam ist sehr groß“, betonte Neuer. Man spürt den Torwart im Torwart, die Abwehrhaltung, die er bei solchen Fragen einnimmt. Der Münchner Keeper schwingt keine Reden in eigener Sache. Dennoch scheint er den Drang zu verspüren, darauf aufmerksam machen zu müssen, dass er zu Recht die Nummer eins im deutschen Tor ist. Auch wenn er nicht mehr wie beim FC Bayern die Kapitänsbinde trägt. Ilkay Gündogan hat das Amt inne, Neuer ist ein Schattenkapitän aus alter Gewohnheit.

Weiterlesen nach der

Anzeige

Weiterlesen nach der

Anzeige

„Für mich hat sich hier wenig verändert. Ich bin trotzdem ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, mit meinem Spiel und meinem Coaching“, erklärte Neuer und versicherte, dass „die Kommunikationsebene immer noch da“ sei, weil er durch die Gespräche mit Nagelsmann während der Spiele an der Seitenlinie „teilweise der verlängerte Arm des Trainers sein“ könne.

Aus dem Ex-Kapitän spricht noch der Kapitän

Sein letztes Spiel als DFB-Kapitän war das 4:2 gegen Costa Rica, zugleich das Ende der verkorksten WM 2022 in Katar. Danach geschah im vorzeitigen Urlaub das Unglück: Schien- und Wadenbeinbruch bei einer Skitour. Er war raus, die Nummer eins übernahm Marc-André ter Stegen, rechtfertigte dies mit starken Leistungen und musste auf Nagelsmanns Geheiß doch wieder in die zweite Reihe. Auf die Frage, wie er es bewertet, dass ter Stegen trotz seines Frustes als Bankdrücker keinen Stunk macht, antwortete Neuer erneut pauschal: „Wichtig ist für eine Mannschaft, dass man zusammenhält – positionsunabhängig. Wenn wir anfangen, Diskussionen aufzumachen, hilft uns das nichts.“ Da spricht aus dem Ex-Kapitän noch der Kapitän.

Seine Leistungen, bis zur EM 2016 beinahe durchgehend Weltklasse, wurden in der Folge instabil. Sein letztes Zu-null-Spiel bei einem Turnier glückte ihm im Achtelfinale 2016 – beim 3:0 gegen die Slowakei. In den nachfolgenden EM-Partien sowie in der Vorrunde der WM 2018, der EM 2021 und der WM 2022 blieb Neuer nie ohne Gegentreffer. 13 Partien in Serie sind es nunmehr – inklusive des jüngsten 5:1 gegen Schottland. Angesichts von Neuers Vita eine schier unglaubliche Nicht-zu-null-Strecke.

Mehr zum Thema

Dauerregen als Vorteil für EnglandReaktion auf scharfe Kritik aus England: Neuer hält Plädoyer für Gelsenkirchen
Teams, Stars, mögliche AufstellungenErster Auftritt von CR7: Das erwartet Sie am Dienstag bei der EM
Alle EM-News im LiveblogErste Prämie für DFB-Spieler: Last-Minute Gruppensieg lässt die Kasse klingeln

Vor dem zweiten Gruppenspiel an diesem Mittwoch gegen Ungarn (18 Uhr, ARD und MagentaTV) fordert Neuer, das defensive Denken auszubauen, „da es nun schwieriger wird“. In Stuttgart bestreitet er sein 17. EM-Spiel, zieht damit mit Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon gleich. Dem Rekord angemessen wäre eine weiße Weste.

Manuel Neuer, der deutsche Schattenkapitän (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Prof. Nancy Dach

Last Updated:

Views: 5459

Rating: 4.7 / 5 (77 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Prof. Nancy Dach

Birthday: 1993-08-23

Address: 569 Waelchi Ports, South Blainebury, LA 11589

Phone: +9958996486049

Job: Sales Manager

Hobby: Web surfing, Scuba diving, Mountaineering, Writing, Sailing, Dance, Blacksmithing

Introduction: My name is Prof. Nancy Dach, I am a lively, joyous, courageous, lovely, tender, charming, open person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.